top of page
  • Steffen

„Label Rouge“ Workshop mit Michael Keller

Geschichte


Im Jahr 1965 wurde dem gelben Freilandhuhn aus den Landes das erste „Label Rouge“ in der Geschichte verliehen. Es handelt sich beim „Label Rouge“ um das einzige vom französischen Landwirtschaftsministerium erteilte Siegel für „bäuerlich hergestellte Produkte in höchster Qualität“, welches nachwievor einzigartig in Europa ist.


Die Initiative für ein staatliches Siegel war Anfang der 1960er Jahre von Züchtern aus der Region ausgegangen, die sich gegen die aufkommende Massentierhaltung und die Industrialisierung der Geflügelzucht einsetzten. Die Genossenschaft Les Fermiers Landais ist heute der direkte Nachfahre dieser ersten Züchter.





Michael Keller


Auf Einladung von Les Fermiers Landais (vielen Dank an Xavier Roussin) durften wir nun bereits zum zweiten Mal Michael Keller bei uns im Fleischkompetenzzentrum begrüßen. Der gelernte Metzgermeister ist Fleisch- und Wildsommelier, Fachdozent an vielen Schulen und seit 2022 auch noch Team Metzger Weltmeister. Vor allem aber ist Michael Keller mit seiner Firma Keller Promotion „Botschafter für GUTES FLEISCH“ und als solcher natürlich für alle OTTO GOURMETler ein Bruder im Geiste.





Theorie


Der Geflügel-Workshop startete zuerst mit einem theoretischen Teil. Einleitend brachte Michael Keller den insgesamt 15 OTTO GOURMET Mitarbeitern die Geflügelproduktion in Frankreich allgemein näher. Anschließend stellte er uns das Alleistellungsmerkmal des Label Rouge Geflügels vor: Es handelt sich um „bäuerlich, ursprünglich und traditionell“ gezüchtetes Geflügel, das organoleptisch (mit allen Sinnen) klar vom Standard unterscheidbar ist.


Umfangreich und detailliert schilderte Michael Keller der Tierzucht in Frankreich im Allgemeinen und die Geflügelzucht von Les Fermiers Landais natürlich im Besonderen. Neben breitem Fachwissen überzeugte er dabei mit seiner lockeren Art, so dass es eine Freude war, ihm zuzuhören.





Praxis


Eine mindestens ebenso große Freude war der nachfolgende praktische Teil der Präsentation. Stubenküken, Maishähnchen, Weißhähnchen, Schwarzfederhuhn, Perlhuhn, marinierte Keulen und vieles mehr wurden uns von Michael Keller perfekt zubereitet zur Verkostung dargeboten. Insbesondere der Vergleich des Maishähnchens mit einem „konventionellen“ Hähnchen vom Discounter war doch sehr eindrucksvoll.





Wir bedanken uns bei Michael Keller und Les Fermiers Landais für diese gewinnbringende Veranstaltung und freuen uns auf weitere gemeinsame Kurse.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page