• Steffen

BEEF BOTTLE PARTY Volume 5

von Dennis Berensmeier - Vertriebssteuerung



Vorfreude


Zwei Jahre fiel der zweitägige Party-Marathon in Heinsberg wegen den bekannten Beschränkungen aus. Da wird die Ausdauer schon ganz schön auf die Probe gestellt. Mir steckt die Meat-the-Master Party von gestern auf jeden Fall noch in den Knochen.

Aber, die Erfahrungen der Vergangenheit sagen mir, dass der Samstag mit unserer Beef-Bottle-Party etwas ganz Besonderes wird. Meine Motivation und die Begeisterung für die bevorstehenden Aufgaben verdrängen auf jeden Fall die Müdigkeit aus den Knochen. Die bevorstehenden Gespräche mit den Kollegen und die Aussicht auf zufriedene Gäste wirken wie ein Jungbrunnen.


Die mehr als eine Handvoll besternter Spitzenköche und führenden Top-Weingüter aus ganz Deutschland sind für mich die Kirsche auf der Sahnetorte dieses Abends. Das wirkliche Highlight aber ist das Wiedersehen mit Freunden und das verleben einer guten Zeit mit allen Partnern. Viele waren auch gestern schon dabei und sind mit neuen Gerichten zur Beef-Bottle-Party geblieben.

Zwei Partys hintereinander – gut 1000 Gäste an zwei aufeinanderfolgenden Abenden – sind durchaus eine Herausforderung an das Mise en Place hinsichtlich Aufwand und Zeit. Schließlich geht es darum Spitzenküche zu liefern. Entsprechend konzentriertes Arbeiten herrscht beim gesamten Team in den Stunden, bevor die ersten Gäste eintreffen. Aus den Augenwinkeln nehme ich allerdings doch manchmal die Magnum Flaschen der 14 Winzer war, die nun überall vorbereitet werden. Welch ein toller Anblick!


Es geht los


Es ist jetzt nach 18.00 Uhr. Die Gäste betreten nach und nach das Gelände und flanieren über die kulinarische Meile. Die Gerichte werden anhand der Aufsteller an den einzelnen Food-Ständen studiert und eine geeignete Menüfolge wird unter den Kennern besprochen. Die Einteilung der Gerichte in die klassische Menüfolge ist dabei durchaus eine Herausforderung, sind die Grenzen doch bekanntlich schwimmend.

Zu den Vorspeisen zählen ohne jeden Zweifel die Amuse vom OTTO Gourmet Team, die Austern von BOS Food und die „Berlin Poke Bowl“ von Kolja Kleeberg. Die Seafood-Gerichte sind stärker vertreten als in den Vorjahren. Dabei wird die gesamte kulinarische Klaviatur bedient: Kaviar von Caviar House Prunier, Hummersamtsuppe von Hendrick Otto und gebeefter Ora King Lachs von Jörg Leroy/Juan Danilo stehen zur Auswahl.



Gutes Fleisch


Das bei OTTO GOURMET Veranstaltungen das Hauptaugenmerk auf GUTEM FLEISCH liegt, versteht sich von selbst. Gefühlt liegt für mich in diesem Jahr der Fokus klar auf Wagyu. Mit seinem Team Meatheaven bietet David Pietralla „Deutsches Wagyu Tafelspitz“ aus dem Smoker an. Wagyu Master Kenji Oya hat Ozaki Beef roh aufgeschnitten im Angebot und bei Christian Sturm-Willms gibt es gesottene Morgan Ranch Wagyu Zunge.

„Happy Pigs“ dürfen bei der Aufzählung auf keinen Fall fehlen. Berta Navarro Guillamon (ihres Zeichens „Cortador de Jamón“, übersetzt Schinkenschneiderin) präsentiert den Gästen eine einzigartige gustatorische Erfahrung. Mit Hingabe und Eleganz schneidet sie den ganzen Abend einen Ibérico Jamón Gran Reserva de Bellota von Joselito auf. Himmlisch!

Den Vibe dieses sommerlichen Abends hat auf jeden Fall unser Partner von Big Green egg perfekt getroffen. Das Kachelfleisch vom LiVar Schwein in Kombination mit Melonen-Aromen trifft bei diesen Temperaturen perfekt den Geschmack der Gäste.


Ich merke, wie sich im Laufe des Abends die konzentrierte Anspannung langsam löst und sich Zufriedenheit und Stolz breitmachen. Nicht nur bei mir, sondern beim gesamten Team. Die gute Vorbereitung hat sich ausgezahlt und die Gäste sind sehr zufrieden und genießen den Abend. Immer mehr habe ich Zeit für Gespräche mit den Gästen und freue mich über das reichlich gespendete Lob. Ob ich müde bin? Kein Stück ;-)


Nachwort


Eine “positive Überraschung” erwartete das Team von Otto Gourmet in den Tagen nach der Party. Aus vielen Richtungen erreichten uns Glückwünsche! Das freut uns. Von Kater-Stimmung keine Spur. Die Motivation für das nächste Jahr ist hoch. Das ist gut, denn die Vorbereitungen beginnen jetzt!

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen